Der Rechtsklick ist für diese Website deaktiviert.
logo

725 Jahre Drackendorf „Eine Zeitreise“ – Parkfest im Goethepark zu Drackendorf

Drackendorf

Unter dem Motto 725 Jahre Drackendorf – „Eine Zeitreise“ fand am 24.-26. Juni 2005 das Parkfest im Goethepark zu Drackendorf statt. Höhepunkt des von Conventus organisierten Festes war der Auftritt der Rockband ROSA am Sonnabend. Für dieses Konzert sich ROSA ein besonderes Programm ausgedacht: eine Runde lang wurden die Klassiker der DDR Zeit gespielt. Dabei waren Lieder wie „Unsere LPG hat 100 Gänse“ und der Klassiker „Am Fenster“ von City. Das Publikum war besonders davon beeindruckt, wie Henning mit seiner E-Gitarre die Geige dieses Songs einmalig gut interpretierte. Das Jenear Publikum zeigte, dass es trotz ausgelassener Party-Stimmung auch die ruhigen Töne zu schätzen weiß und folgte der musikalischen Zeitreise. Auch sonst hat das Publikum ein großes Lob verdient, denn es hat sich trotz des zum Teil ziemlich heftigen Regens nicht die Laune verderben lassen. In einer weiteren Runde spielte Rosa ausschließlich ihre eigenen Songs, wie „Halbes Jahr“, „Hafen der Geborgenheit“ und den jungen Bruder des Spießerschweins, nämlich das „Scheißtier“. Zwischen den Runden sorgten eine Feuer- und eine Lasershow für weitere Abwechslung.

In der Bildergalerie befinden sich die Fotos dieses Abends. Besonders ungewöhnlich sind hierbei die Bilder der Lasershow.

Der Anlass

Als „Drachindorf“ 1280 erstmals erwähnt, feiert die Ortschaft Drackendorf dieses Jahr ihr 725jähriges Bestehen. Aus diesem Grund findet unter der Organisation der Firma Conventus vom 24.–26. Juni im denkmalgeschützten und geschichtsträchtigen Goethepark zu Drackendorf ein Volksfest der etwas anderen Art statt. Unter dem Motto „Zeitreise“ bietet das umfangreiche Rahmenprogramm im Wechselspiel von Vergangenheit und Gegenwart mit vielen verschiedenen Attraktionen, Ausstellern und Vorführungen zahlreiche Gelegenheiten zum Bummeln, Verweilen, Staunen und Agieren für Jung und Alt.
Angeführt von dem Theaterstück „Faust III“ der Kurz & Kleinbühne Jena, in dem Faust im Goethepark umherschweifend nach dem eigenen „Ich“ sucht, über ein buntes Treiben in verschiedenen Zeitepochen bis hin zu einem Open-Air-Konzert der Lokalband ROSA sowie einer spektakulären Feuer- und Lasershow soll dieses Fest ein unvergessliches Ereignis für alle Beteilten werden.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.