Tindersticks in der Kulturarena

Tindersticks

Tindersticks

Tindersticks

Tindersticks

Tindersticks

Tindersticks

Tindersticks

Tindersticks

Anspruchsvolle Texte und wiederkehrende Melodien, getragen von murmelndem Gesang und melancholischer Orchestrierung – dies beschreibt einen Konzertabend mit den Tindersticks, die nun seit mehr als 20 Jahren bestehen, wohl am besten.

Ein vielschichtiger, dunkler und melodischer Gitarren-Indie-Sound perlte am heutigen Abend von der Arenabühne. Die Tindersticks, die im Gegensatz zu den meisten Kollegen nicht versuchen zu verbergen, dass sie englische Dandys sind, präsentierten Lieder aus allen Dekaden und vom aktuellen Album „The Something Rain“. Hierbei sang sich Frontmann Stuart Staples gar in eine Art Trance und versetzte die Besucher mit seinem schwermütigen Kammerpop in einen Zustand der Hingabe.

Quelle: Pressemitteilung der Kulturarena

Besetzung:

im Netz: Kulturarena

1 Kommentar zu „Tindersticks in der Kulturarena“

  1. Ich war zu dem Konzert auch in der Kulturarena und fand es einfach nur berauschend. Die Jungs bringen eine wahnsinns Kunst auf die Bühne, die mich als Musiker echt vor Neid erblassen lässt. Immer wieder geil!!!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.