Neue Laserprojektion im Planetarium Jena

Heute wurde im Zeiss-Planetarium Jena die neue Laser-Projektionstechnik ADLIP (All Dom Laser Image Projection, Ganzkuppellaserbildprojektion) eingeweiht. Das neue System projiziert ein bewegtes, kontrastreiches Bild auf die Kuppel mit 23m Durchmesser. Insgesamt arbeiten sechs Laser gleichzeitig, wovon fünf Laser den Außenbereich der Kuppel abdecken und der sechste Laser für die Mitte der Kuppel zuständig ist. Die Bilder mit der Auflösung von 3072 x 3072 Pixel werden ohne sichtbaren Rand dargestellt. Das von Carl Zeiss gelieferte Rechnerssystem „PowerDome“ berechnet in Echtzeit die Verzerrungskorrektur, die Aufteilung des Gesamtbildes auf die einzelnen Laser und das Edge-Blending. Die entstehende Datenmenge ist enorm: ein Programm kann bis zu 10 Terabyte Speicherplatz belegen. Die Auflösung entspricht grob den Werten, die aktuelle digitale Kinoprojektion verwendet und liegt deutlich sichtbar unter der Auflösung der vorher verwendeten Diaprojektion.

Die blaue Kugel in der Mitte des Planetariums, der Sternenprojektor hat jedoch nicht ausgesorgt. Nur ihm ist es möglich, tausende Sterne als extrem scharfe Lichtpunkte auf der Kuppel zu erzeugen.

Weitere Informationen und Stimmen aus der Politik hat Jens Mende auf Jenakompakt.de zusammengefasst.

Zeiss Planetarium JenaZeiss Planetarium JenaZeiss Planetarium JenaZeiss Planetarium JenaZeiss Planetarium JenaZeiss Planetarium Jena
Alle Bilder sind Freihand mit einem 50mm Objektiv bei Blende 1,4 und ISO 3200 entstanden.

1 Kommentar zu „Neue Laserprojektion im Planetarium Jena“

  1. sehr geehrte damen und herren,

    gewiss ist ihr zeit begrenzt und kostbar,
    ich würde mich sehr freuen wenn sie bereit wären, mir eventuell zu meiner bacherlor arbeit einige weitere informationen zu geben, bezüglich „laser“. oder wenn nicht, vielleich wo ich informationen über diese informationen erhalte.

    mein name ist jasmit singh, ich bin 24 und studiere angewandte medienwirtschaft und bin in der mitte vom fünften semester.
    ich würde gerne meine bachelor arbeit über laserformen in verbindung mit medialen mitteln, in form von massenkommunikation verbreitet werden könnten schreiben.

    momentan befinde ich mich in der recherchephase.

    ich würde mich sehr freuen wenn sie sich melden würden, ich bin fasziniert von ihrer seite und denke hier wäre ein guter ansatz.

    hochachtungsvoll
    j. singh

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.