GusGus in der Kulturarena

Island-Wikinger elektrisieren die Kulturarena

GusGus sind seit 1995 ein sich ständig bewegendes, gleich einem einheimischen Vulkan gelegentlich überköchelndes isländisches Musiker-Künstler-Kollektiv. Im Verbund mit Tänzern und Bildenden Künstlern bewegen sie sich zwischen Club-Dance, Avantgarde- House und Souljazz. In jüngster Zeit ist das Kollektiv auf drei Kernmitglieder geschrumpft, und hat sich in Richtung puristischem Oldschool-Techno und Dubstep weiter entwickelt. Zentrum bleibt aber weiterhin – ungewöhnlich für Produzentenbands – das starke Live- Element, ohne das GusGus nicht denkbar wäre, und das sie am Samstag Abend vor 2.000 Gästen zur Kulturarena in Jena präsentierten.

Gäste: 2.000

Quelle: Pressemitteilung der Kulturarena

Besetzung:

Daniel Ágúst Haraldsson – Gesang
Biggi Veira Thoranisson – Turntables
Stephan „President Bongo“ Stephensen – Turntables, Gesang

GusGus im Netz: Kulturarena

Weitere Fotos in der Happy Arts Galerie.

1 Kommentar zu „GusGus in der Kulturarena“

  1. Bei diesem Act ist die Live-Komponente wirklich nicht zu unterschätzen – auf Tonträgen kommt nicht mal halb soviel rüber, wie beim Konzert direkt. Das war ein unvergesslicher Abend!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.