Der Rechtsklick ist für diese Website deaktiviert.
logo

Anne Clark in der Kulturarena

Wenn es wohl eine generationsübergreifene musikalische Diskoerinnerung gibt, dann ist es die an Anne Clark. Immerhin wandert die Britin seit den 80er Jahren über die Plattenteller der DJ’s im Lande. Der markante Spoken-Word-Stakkatogesang ist dabei ihr Markenzeichen, der sich wie ein roter Faden durch ihre Musik zieht und durch den man ihre Stimme wohl unter Tausenden herausfinden könnte. Unter den rund 2650 Besuchern auf den Arenavorplatz gibt es dann wahrscheinlich auch nur wenige, die sich hier heute musikalisch haben überraschen lassen. Anne Clark ist eine Ikone der Dark-Wave-Generation, von Synthiepopanhängern, ja auch der Lesben- und Feministinnenbewegung. Dem dementsprechend bunt geht es auch auf der Kulturarena zu. Musikalisch hat Anne Clark zumindest allen etwas zu bieten. Ihr Konzert ist ein Wechselspiel zwischen Folk, elektronischen Beats, Rock, und Danceelementen. Da brauchte es nur noch ihren abschließenden Hit „Our Darkness“ um das Publikum letztlich in Erinnerungen schwelgen zu lassen.

Einen ausführlichen Konzertbericht gibt es auf Jenanews.de.

Weitere Fotos in der Happy Arts Galerie.

HG4X0908-3685HG4X0908-3746HG4X0908-3805HG4X0908-3818HG4X0908-3831HG4X0908-3885HG4X0908-3908

Besetzung:

Anne Clark – Gesang
Rainer von Vielen – electronics, Akkordeon, Gesang
Xabec – electronics, Gesang
Jeff Aug – Gitarre
Murat Parlak – piano, Gesang
Jann Michael Engel – cello
Niko Lai – percussion, Schlagzeug

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.