Der Rechtsklick ist für diese Website deaktiviert.
logo

Einblick in den Jagdbergtunnel

295.000.000,00 € wird Jenas neues Loch kosten. Dafür dürfen wir im Jahr 2012 sogar mit dem Auto durchfahren. Im Rahmen einer Veranstaltung („Bewegen statt reden“) der Wirtschaftsjunioren Jena konnte ich schon einen tieferen Blick in dieses Loch, genauer gesagt den Autbahn-Straßentunnel werfen. Der 3.1km lange Tunnel ist Teil der Leutratal-Umfahrung der Bundesautobahn 4 zwischen den Anschlussstellen Magdala und Jena-Göschwitz.

Der Vortrieb des Tunnels erfolgt in Spritzbetonbauweise und nach einem immer gleichen Vorgehen: Halbkreisförmig (Kalotte) wird in Vortriebsrichtung der Berg gesprengt, die Gebirgsmasse abgekratzt und aus Sicherheitsgründen eine dünne Spritzbetonschicht aufgebracht. An die Tunnelwand wird ein Stahlgerüst gestellt und mit Spritzbeton die Wand gesichert. Die Dicke der Wand beträgt dabei je nach Felszusammensetzung zwischen 10 und 25cm. Der Beton bindet innerhalb weniger Minuten und in eigens errichteten Silos an den Tunnelenden hergestellt. Bei einer Sprengung werden zwischen 80 und 120cm gesprengt und so innerhalb von 24h ein Vortrieb von 6 bis 8m erreicht. Die Sprenglöcher werden optimiert angeordnet und die Sprengung verzögert (bis zu 6s Sprengdauer) ausgeführt, um Gebirgsschonend zu arbeiten. Es wird in vier Schichten rund um die Uhr inkl. Wochenende in beiden Röhren von beiden Seiten aus gearbeitet. Alle 500m ist eine Pannenbucht installiert. Später wird der Tunnel dreispurig mit maximal 80km/h befahrbar sein. In der Mitte des Tunnels befindet sich ein Schacht, in dem die Abgase an der Oberfläche des Berges abgegeben werden.

Wer sich den Tunnelbau persönlich anschauen möchte, kann den „Tag der offenen Tür“ am 9. Mai 2009 dafür nutzen.

Links

Die Fotos zeigen den Tunnel in ca. 950m Länge vom Ostportal aus. Weitere Fotos in der Happy Arts Galerie.

hg4x9591hg4x9596hg4x9600hg4x9610hg4x9617hg4x9620

2 thoughts on “Einblick in den Jagdbergtunnel”

  1. Super Markus. Dein Artikel über den Tunnelbau ist wirklich sehr gut zu lesen, super informativ und spannend. Ich hoffe Du berichtest auch ein weiteres mal über den Fortschritt oder die Fertigstellung des Tunnels.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.