Fußballerinnen Genoveva Anonma, Adjoa Bayor und Carol Carioca spielen für Jena

Mit den drei neuen Fußballerinnen Genoveva Anonma, Adjoa Bayor und Carol Carioca startet das Erstligateam der Frauenfußballerinnen in die neue Saison. Der FF USV Jena hofft, mit dieser Verstärkung den unteren Tabellenbereich verlassen zu können.

Weitere Fotos in der Happy Arts Galerie. Lizenzen der Fotos sind erhältlich bei Zoonar oder dem DJV-Bildportal

Einen ausführlichen Bericht und ein Interview über die Pressekonferenz gibt es bei Jenanews.de

[quads id=“1″]

Genoveva Anonma, Adjoa Bayor und Carol Carioca (von links)
Genoveva Anonma, Adjoa Bayor und Carol Carioca (von links)
Genoveva Anonma
Genoveva Anonma
Carol Carioca
Carol Carioca
Adjoa Bayor
Adjoa Bayor

2 Kommentare zu „Fußballerinnen Genoveva Anonma, Adjoa Bayor und Carol Carioca spielen für Jena“

  1. Zeit wird’s!!! Ich meine nicht, dass wir endlich auch mal richtig gute Damen haben, sondern auch, dass sich jemand dafür interessiert. Es gibt ja leider nicht viele Menschen, die es für gut befinden, dass Frauen Fußball spielen. Ich finde gut, dass man auch mal in einem Blog darüber lesen kann. Die Männer sollten endlich lernen, dass wir genauso gut Fußball spielen können wie sie. Und sogar noch besser, denn wir haben die WM gewonnen und sie nicht. Ich hoffe, dass sie es bald kapieren.

  2. Ich finde, dass Frauen beim Fußball einfach komisch aussehen. Ich weiß auch nicht, aber irgendwie sehen die einfach komisch aus. Sie laufen anders und sie spielen auch anders als die Männer und da wir schon alle so lange den Männersport als Männersport kennen, ist es für die Frauen sehr schwierig. Leider muss ich ehrlich gesagt auch zugeben, dass ich die Damen nicht gerne auf dem Feld sehe, denn ich finde, sie gehören da einfach nicht hin. Auch wenn sie gut spielen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.