Kulturarena 2008: Modern, Trash, Der Sturm

Der Jenaer Boheme stürmt es mitten ins Gesicht, das neue Theaterstück und Eröffnungsspektakel der Kulturarena. „Der Sturm“, ein vierhundert Jahre altes Werk von Shakespeare wird von Regisseur Markus Heinzelmann ohne Rücksicht auf Verluste in die aktuelle Zeit und darüber hinaus katapultiert. Wie schon die letzten beiden Jahre mit der Dreigroschenoper und Die Orestie wird modernstes Theater mit Provokation und Trash gemixt.

Nicht kleckern, sondern klotzen heißt es gleich zu Beginn, wenn Michael Jacksons „Earth Song“ von der Jenaer Philharmonie gespielt wird. Ariel (Saskia Taeger) beweist schon hier ihr großartiges Schauspieltalent und doch ist man froh, wenn nicht nur sie, sondern auch das Publikum dabei Karaoke („Aaaaaaaaaah“) singt. Weiter geht es mit skurilen Szenen auf einer Insel, auf der sich die verschiedensten Gruppen Menschen treffen. Eine aufwendige Bühne bezieht die Zuschauer ebenso ein, wie die hervorragend kontroverse Musik der Philharmoniker und des DJ Alexandra Holtsch.

Eine ausführliche Rezension schrieb Jens Mende auf Jenanews.de. Weitere Fotos der Presseprobe gibt es in der Happy Arts Galerie.









Besetzung:
Bernhard Dechant (Prospero)
Saskia Taeger (Ariel)
Zoe Hutmacher (Miranda)
Ralph Jung (Caliban)
Grazia Pergoletti (Alonso)
Julian Hackenberg (Ferdinand)
Natalie Hünig (Antonio)
Ulrich Reinhardt (Sebastian)
Waltraud Steinke-Löscher (Gonzalo)
Gunnar Titzmann (Stephano)
Holger Dexne (Trinculo)
Renate Regel (Göttin Isis)
Samwel Bersegian (Kapitän/ Göttin Juno)
Andreas Waidosch (Bootsmann)

Regie: Markus Heinzelmann
Musikalische Leitung: Vicki Schmatolla
Bühne: Gregor Wickert
Kostüme: Anne Buffetrille, Sandra Rosenstil
Video: Heiko Kalmbach
Choreografie: Antonio Cerezo
Dramaturgie: Christin Bahnert
Maske: Hannah Iberer, Sybille Nowak
Choreografie Akrobatik: Robert Gärtner

DJ: Alexandra Holtsch
Komposition: Nikolaus Woernle
Arrangement: Paul Brody
Gesang: Misa Holubova
Live-Kamera: Sebastian Gimper
Video-Schnitt: Tommy Neuwirth

Regieassistenz: Linda Best
Ausstattungsassisstenz Bühne: Gwendolyn Bahr
Statistenkoordination: Romy Czimmernings, Yvonne Heiter, Jördis Kemnitz, Sabine Rast
Ausstattungsassisstenz Kostüme: Jessica Zeitler
Regiehospitanz: Patrick Piel
Ausstattungshospitanz: Paula Perschke
Kostümhospitanz: Annemarie Hübner
Praktikantinnen Maske: Marie Scherzer, Anne Schölzel

Mit dem Ensemble des Theaterhaus Jena, Gästen, Mitgliedern der Jenaer Philharmonie

1 Kommentar zu „Kulturarena 2008: Modern, Trash, Der Sturm“

  1. Pingback: Kulturarena 2009: „Wilhelm Tell“ - Happy Arts Blog

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.