StudiVZ hat den Horizont überschritten

Dieses Blog hat schon einiges über StudiVZ berichtet. Eine Prognose lautete, das sich StudiVZ viel einfallen lassen muss, um weiter zu wachsen oder wenigstens die Zugriffszahlen zu halten.

Die aktuellen IVW-Zahlen zeigen einen neuen Trend: Seit Anfang des Jahres sinken die PI/Visits wieder. Im Januar hat ein Besucher durchschnittlich 36,25 Seiten in StudiVZ angeklickt, im Mai waren es nur noch 30,89 PIs/Visit – der niedrigste Wert seit den IVW-Statistiken innerhalb eines Jahres.

Während der Vergleich der PIs (Seitenabrufe) durch saisonale Effekte schwierig ist, lässt PIs/Visits auf eine sinkende Bedeutung von StudiVZ schließen: eine nahezu Konstante Anzahl von Besuchen steht eine sinkende Verweildauer gegenüber. Da StudiVZ die Nutzerzahlen in Deutschland kaum noch steigern dürfte, wäre ein Wachstum nur noch über eine längere Verweildauer der Besucher zu erreichen. Der aktuelle Trend zeigt jedoch das Gegenteil.

1 Kommentar zu „StudiVZ hat den Horizont überschritten“

  1. Pingback: Abwärtstrend bei StudiVZ · Happy Arts Blog

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.